BIT: Beratung | Innovation | Training

Additive Fertigung

Die Additive Fertigung bezeichnet einen Prozess, bei dem auf der Basis von digitalen 3D-Konstruktionsdaten durch das Ablagern von Material schichtweise ein Bauteil aufgebaut wird.

Seit Mitte der 90er Jahre beschäftigt sich die Forschung mit dem 3D-Druck.

Die Idee dahinter:
Vor der endgültigen Fertigung sollen die Pläne des Konstrukteurs zunächst als Musterstücke hergestellt werden.

Mittlerweile werde die Verfahren auch für die industrielle Fertigung von komplexen Bauteilen aus hochfesten Materialien wie Titan und Sonderlegierungen angewandt. Neue Fertigungsstätten enstehen bereits.

Zertifizierte Lehrgangsinhalte:

  • Erklärung des Begriffs der generativen Fertigung
  • Rapid Prototyping, Rapid Manufacturing
  • 3D-Druck
  • Workflow vom CAD-Modell zum Prototypen
  • Subtraktive Verfahren ( Drehen, Fräsen usw.)
  • Additive verfahren / Lasersintern, Laserauftragsschweißen usw.)für Metalle
  • 3D-Druckverfahren für Kunststoffe, Stereolithografie
  • Notwendige Daten und Datenaustauschformate
  • Aktueller Stand der Technologien
  • Zukünftige Entwicklungen und Einsatzbereiche der generativen Fertigung

Ansprechpartner

Dirk Gulden (Dipl.-Ing.)

Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig
0531 80905-16
BIT@teutloff.de

Caner Durgut (Dipl.-Ing.)
Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig
0531 80905-16
BIT@teutloff.de

Dieter Schmidt
Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig
0531 80905-16
BIT@teutloff.de